KrawallBrüder Finale 2019 in Oberhausen


Am 13. und 14. Dezember wurde im Ruhrgebiet ordentlich Party gemacht. Die KrawallBrüder feierten den Jahresabschluss und das erfolgreiche Jahr mit befreundeten Bands. Es ging in die große Turbinenhalle nach Oberhausen, Tickets an der Abendkasse waren zum großen Glück der Fans noch zu haben.

Mit BRANDALARM, Zaunpfahl, Delirium Rock'n Roll, Brennstoff, Charge 69, EgOisten, Ost+Front, Trabireiter, Haymaker, InForm, Wilde Jungs, Pöbel & Gesocks, Rotz & Wasser 24/7 Rock `n Roll, Close Shave, Stainless Steel - Böhse Onkelz-Tribute, The Martens Army und natürlich KrawallBrüder waren wieder richtig gute Bands aus den Bereichen Oi!, Punk und Deutschrock dabei.

Ein Highlight war auch, das am Wochenende vier befreundete Bands der Brüder Releaseparty mit ihren entsprechenden Liveshows gefeiert haben. Am Freitag konnte man einen Einblick von Haymaker auf ihre neue CD bekommen, am Samstag waren dann erst The Martens Army mit „LIve and Loud“ und EgOisten mit „Ungebrochen“ an der Reihe.

Die vierte Band in der Reihe war InForm mit ihrer Releaseshow zum neuen Album „Anti“.
Das Quartett aus Wolfenbüttel mit seinem dritten Album!
Haben InForm ihre zwei ersten Alben selbst veröffentlicht, so kommt mit "ANTI" nun der erste Longplayer auf einem Label, genauer gesagt "KB-Records" auf den Markt. Getreu dem alten Stil des Labels kommt hier ein Dampfhammer auf Euch zu der wie frühe "Berliner Weisse" aktuelle "Toxpack" oder "East Rebels" Eier zeigt und nichts als reiner Oi! abzustempeln ist.
12 frische Songs der Skinhead-Band die sich soundtechnisch nicht in eine Schublade stecken lassen möchte, Oi! gepaart mit leichten HC Anleihen und sauberen aber nicht störenden Metalriffs trifft es vermutlich am Besten! Produziert wurde das gute Stück in Eigenregie, gemixt und gemastert von Phil Hillen / SU2 Studios (KrawallBrüder, Powerwolf, Restrisiko, u.a.).
Textlich geht es eher im Schema der Subkultur zur Sache: Themen aus dem Leben, Sozialkritisches und auch die ein oder andere Partyhymne fehlt hier nicht!
Absolute Empfehlung für Freunde der etwas härteren Gangart die dennoch auf Melodie und Spielfreude stehen! Top!!!


Nach der ausverkauften 25 Jahre Show in Oberhausen hielten KrawallBrüder an dem Standort Ruhrgebiet fest und haben am 13. und 14. Dezember mit ihren Fans die Turbinenhalle in Schutt und Asche gelegt. Wie auch in 2018 gab es wieder Tätowierer und einen großen Merch- und Aufenthaltsbereich. Neben zwei 100 Minuten Shows der Brüder mit verschiedenen Songs an beiden Tagen haben jeweils täglich auch 5-6 weitere Bands das Ruhrgebiet gerockt.

Klar, die KrawallBrüder polarisieren, aber verbinden auch die Anhänger der Szene, wie es nur wenige Bands bislang geschafft haben. Während der letzten 25 Jahre haben sie sich stetig an die Spitze der deutschsprachigen Rockmusik gekämpft und zählen zu den derzeit größten Deutschrockbands, obwohl es oftmals ein steiniger Weg war. Viel Gegenwind, Vorurteile und Kritik wurden den Brüdern entgegengebracht und mit Sicherheit haben sie sich nicht nur Freunde gemacht, aber mit ihren Anhängern trotzen die vier Saarländer sämtlichen Trends und halten an ihrem Weg und ihren Überzeugungen fest.

Die Fans feierten ihre Bands, es wurde viel Bier getrunken, geraucht und der Pogo war stets freundlich. Am Samstag hatte die Menge zwar Schwierigkeiten in die Gänge zu kommen und den Bands den gebührenden Support zu geben, das lag aber natürlich an den Nachwehen der hervorragenden Stimmung am Freitag und dem einen oder anderen Kater. Schön war es :-), fast schon besinnlich, vor allem wenn einige der Organisatoren in den neuen KrawallBrüder Weihnachtspullovern, die es natürlich im Shop zu erwerben gibt, auftraten. Also wer mit Strickweihnachtspullovern mit skandinavischem Design an den Festtagen auffallen möchte, dabei aber seiner Liebe zu der Szene Ausdruck verleihen möchte, ist hiermit bestens aufgestellt.



Danke Oberhausen, es war ein toller Jahresabschluss der Auf Messers Schneide Tour und das Wochenende wird unvergesslich bleiben. Schade dass es 2020 keinen Jahresabschluss dieser Art geben wird, aber wir hoffen mit zig tausend Fans auf das Jahr 2021.


Eine großzügige Fotogalerie des Jahresabschlusses findet ihr hier.


Das Team von JAK-Fotografie wünscht hiermit, mit rockigem Gruß, allen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen Guten Rutsch ins Jahr 2020.


Prost!!!


Dieses Video wird bei Aktivierung von Google YouTube nachgeladen.
Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.




Bilder: Jerome Jakob
Text: Maren Weibke
Veröffentlicht: 22.12.2019